Kauftipp: Schoko-Brotaufstrich von Netto

Vor ein paar Tagen habe ich mir bei Netto (oder auch Plus genannt, je nachdem^^) etwas wunderbares gekauft. Eine vegane Schokocreme fürs Brot, die wesentlich günstiger ist als die Zartbittercremes von Alnatura oder Rossmann ( ca. 1,60 für 300g) und die auch noch absolut fantastisch schmeckt!

Ich habe Nutella früher immer sehr gerne gegessen und habe in den Zartbitter-Schokocremes zwar einen Ersatz gefunden, doch keinen der mich 100%ig zufriedengestellt hat. Denn ich mag Zartbitter zwar, aber den typischen Nutellageschmack mag ich doch noch etwas mehr, zumal Zartbitter auf Dauer für meine Geschmacksnerven etwas anstrengend wird ;)

Diese Schokocreme schmeckt überhaupt nicht bitter und meiner Meinung nach fast identisch mit Nutella. Zumindest kommt es dem Nutellageschmack sehr nah, viel näher als unvegane Alternativen von Aldi und co finde ich!

Ich habe Erbse direkt mit meiner Sucht infiziert und daher ist dieses Schätzchen für uns definitiv ein absoluter Kauftipp!

Also liebe Leute, kauft diese Schokocreme, damit sie nie aus dem Sortiment genommen wird!

Es gibt sie übrigens glaube ich auch noch in einer Variante mit einer zusätzlichen Kaffeenote (mag ich persönlich nicht), die müsste auch vegan sein. Die Variante mit der weißen Schoko ist leider, leider nicht vegan.

Die Creme heißt übrigens soweit ich weiß einfach „Edler Kakao – Schokoladen Brotaufstrich“. Ich weiß nicht, ob es eine Eigenmarke von Netto ist, aber bisher habe ich sie nur da gesehen…

17 Gedanken zu “Kauftipp: Schoko-Brotaufstrich von Netto

    • Ich habe heute in unserem Netto in Aachen erfahren, dass es den Brotaufstrich ab sofort nicht mehr gibt. Weiß jemand, wo man ihn sonst bekommen könnte?

  1. Schon gekauft. :-) Und sie schmeckt wirklich klasse! Aber da steht was von „Kann Spuren von Nüssen und Milch enthalten“ drauf. Ist das für euch irgendwie relevant oder kann man das als Veganer getrost ignorieren?
    (Wobei sich die Frage eigentlich erübrigt, denn schließlich hast du die Creme ja gekauft. xD)

    • Dieser Hinweis (für Allergiker gedacht) bedeutet „nur“, dass die Creme in einem Werk hergestellt wurde, wo auch Lebensmittel mit Nüssen und/oder Milch produziert werden.
      Für Veganer ist dieser Hinweis daher überaus praktisch und erleichternd, weil man so sicher sein kann, dass in der Creme als Beispiel keine Milch enthalten ist. :) Freut mich, dass sie dir auch so gut schmeckt.

  2. genau, „kann spuren von x enthalten“ heißt immer wird in den gleichen maschinen hergestellt wie ein produkt, was diese stoffe enthält…das muss einen als veganer meiner meinung nach nicht stören. bzw sollte es nicht, denn dann kann man fast nix mehr kaufen und es wäre ja schade, die produktion von veganen produkten wegen sowas nich zu fördern ;)

  3. Diesen Aufstrich habe ich auch immer gerne gegessen.

    Dann wurde mir aber irgendwann klar, dass es sich bei einem Discounter-Produkt zu diesem Preis unmöglich um fair gehandelten Kakao handeln kann. Und spätestens nach dem Ansehen des folgenden Films vergeht einem dann die Lust auf den Genuss:
    http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3517136?documentId=5555724

    Meine Alternative: Fair gehandelter, veganer Zartbitter-Aufstrich aus dem Weltladen (gepa). Der geht allerdings ins Geld…

    • da gebe ich dir recht, allerdings gehen faire lebensmittel leider wirklich sehr ins geld. so traurig das auch ist, ich finde es eigentlich ne schande, dass es überhaupt „unfaire“ lebensmittel gibt. aber wenn dann würde ich auch in allen bereichen drauf achten wollen, zb bei bananen, osaft, baumwolle, kaffee (ok trink ich selbst jetzt nicht,aber mein freund zb) etc. finanziell kann ich das leider nicht immer machen, deswegen versuche ich einfach, diese produkte zumindest so oft es geht zu kaufen. der zartbitter aufstrich von enerbio (rossmann) zb ist auch vegan und fairtrade, den kaufe ich auch oft. lidl hat glaube ich auch einige fairtrade zartbitter schokis die vegan sind. ich kaufe auch oft biobananen usw. aber kann ich halt leider nicht immer machen, so richtig ich es auch fände…

      • Hi,
        ja, hab eben auch den Aufstrich von Enerbio/Rossmann gekauft und das 400g Glas hat nur 2,11€ gekostet, also gleiche Preisklasse wie der vom Netto/Plus, aber halt Fair! Die Nussnougatcreme kostete das gleiche, wobei das dann nicht mehr günstig ist im Vergleich zu anderen Cremes.
        Seitdem ich im Oktober die ARD-Reportage gesehen hab, hab ich eigentlich nur noch Fair Trade Schokolade gekauft, meist die von Lidl, weil ich da eh hinkomme. Ich würd auch gern alles FT kaufen, aber das ist nicht nur mega teuer, es lässt sich auch kaum umsetzen, weil es nun mal auch nciht ALLES in FT gibt, vor allem nicht im nahe gelegenen Supermarkt. Darum mach ich das jetzt mit der Schokolade so um halt meinen festen Teil zu haben.

  4. Bitte kontrolliert mal genau die Zutatenliste im Etikett-Aufdruck. Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Hersteller eine Rezepturänderung gemacht hat, die nicht an der äußeren Verpackung erkennbar war. Wir hatten diesen Aufstrich regelmäßig seit Jahren für unseren Sohn, der eine Haselnuss-Allergie hat und deshalb kein Nutella verträgt. Plötzlich steht da jetzt Haselnuss mit in der Zutatenliste, das hätte tödlich verlaufen können, wenn wir es nicht zufällig gemerkt hätten! Als Bestandskunde studiert man ja nicht regelmäßig die Zutaten eines Produktes, das man schon jahrelang konsumiert…

    • Oje, das ist ja echt übel, gut, dass ihr nochmal Glück hattet!
      Ich habe nur ein Glas hier und das ist nicht sooo alt, vielleicht 2-3 Monate. Bei den neuen Gläsern ist der Deckel aber so goldfarben, nicht schwarz, wie bei den alten Gläsern, vielleicht kam mit dieser Umstellung auch die veränderte Rezeptur, aber da ich nur dieses eine, recht neue Glas habe, kann ich das leider nicht nachvollziehen.

  5. Genau das ist das Problem. Die ganz neuen Gläser haben jetzt den goldenen Deckel. Scheinbar haben die gemerkt, dass es ein Fehler war, einfach die Rezeptur zu ändern. Aber wir haben noch Gläser daheim, die den alten schwarzen Deckel haben und trotzdem plötzlich Haselnuss mit auf der Zutatenliste. Vielleicht kam es schon zu einem Zwischenfall und der Hersteller musste reagieren.

  6. Ich denke daß es sehr wohl möglich ist, alles bio und fair trade zu konsumieren, auch wenn man nicht gerade höchstverdiener ist.
    Ich habe mich jahrelang poe a poe daran getastet und stelle fest: es geht. Weniger kaufen, nur das was nötig ist. Schokoaufstriche an sich sind überflüssig. Matsche reife Bananen mit KAkao und agavendicksaft (oder zucker) – et voila – Du hast einen dunklen leckeren frischen schokoaufstrich.

    Ich habe übrigens damals von dem Dealer die weiße Creme öfters gekauft. Die ist superlecker. Ich lebe aber auch nicht vegan, ich trage z.B. auch Lederschuhe.

    Viele liebe Grüße,
    Beltane

  7. Ich bin seit kurzem veganerin, meine mutter brachte mir irgendwann diese schoko creme mit. Als ich mir dann jedoch die zutatenliste angeschaut habe, hab ich „lecithin“ gelesen und mich darüber informiert. Dabei kam raus, dass es aus eiern gemacht wird oder hält pflanzlich. Da auf der packung nichts weiteres steht, können wir doch nicht mit sicherheit sagen, dass dieses produkt vegan ist, oder irre ich mich da?

  8. Hallo Anna,

    habe diese Schokocreme heute nochmals geholt. Aber es ist nicht mehr die alte Verpackung. Es ist ein rötlich-brauner Deckel. Es steht Premium Kakao Brotaufstrich drauf.
    Aber nichts mehr von mit Kakao aus Santa Domingo. Sondern Elfenbeinküste und Dominikanische Republik. Lecithin, aber nicht ob Soja oder woher. Palmöl aus RSPO, Haselnüsse (Waren die immer drin ?), Natürliches Vanillearoma. …

    War in dem alten auch Kakao aus der Elfenbeinküste ? Hätte es nicht gekauft, wenn ich das gesehen hätte.

    Palmöl ist auch nicht so toll.

    Gibts nur noch die neue Version des Aufstrich ?

  9. Hi, ich habe eine Produktanfrage gemacht. Der Emulgator ist Rapslecithine. Also zumindest ist der Aufstrich vegan. LG

    • Danke :=) Gehe mal davon aus dass das natürliche Vanille-Aroma auch vegan sein wird. Zumindest meine ich dass die Schokocreme im alten Glas früher vegan war lt. diverser blogs und Vegan-Supermarkt Guides.

      Das der Kakao aber nicht nur aus Santa Domingo (Dom. Rep.) stammt ist aber irreführend. Gehe davon aus dass es besser ist als Kakao von der Elfenbeinküste. Auch wenn es schwierig ist zu wissen, wie die Bedingungen in der Dom. Rep. sind, da es bestimmt auch Erntehelfer aus Haiti dort gibt die dann bestimmt sehr schlecht behandelt werden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s