Erbse’s Spezial-Muffins

Nachdem Zombiekatze bereits ein Muffin-Rezept mit euch teilte und ich wirklich enorme Lust auf ebensolche süße Leckereien bekam, musste ich einfach den Backofen anschmeißen. Zuerst wollte ich einen simplen Schokokuchen backen, aber da Fräulein Erbse eher mittelgroß gewachsen ist, sich die geeignete Backform oben auf dem Küchenschrank befand und Henrik leider nicht zugegen war, fuchtelte ich zuerst wie wild mit meinen Armen in der Luft herum, die Patschehändchen ganz weit nach oben gestreckt und scheiterte letztlich. Gut, muss ich halt die Muffin-Förmchen rauskramen, die sind zumindest auf meiner Höhe. Und irgendwie ergriff mich dann eine intensive „Panschelaune“, die mich dazu brachte alles möglich-auffindbare in den Teig zu matschen. Sollte ursprünglich doch bloß Schokokuchen werden. So entstand letztlich dieses Rezept.

Zutaten:

  • 125 g gemahlene Mandeln
  • 125 g Kokosraspeln
  • 50 g Zartbitterraspeln
  • 250 g Rohrzucker
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Messerspitze Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 50 g Margarine
  • 150 ml Sojamilch
  • 150 ml gekochter Kaffee (kann auch bereits kalt sein)

Zuerst alle trockenen Zutaten mischen, dann die zerlassene Margarine dazu und die ganzen flüssigen Zutaten druntermixen. Das geht alles natürlich am Besten mit einem Handmixer/Handrührgerät. Ich heize meinen Backofen nie vor, daher kann ich diesmal keine genauen Angaben machen. Bei etwa 180 Grad haben sie bei mir etwa eine Viertelstunde gebraucht. Der Teig reichte für etwa 18 Muffins.

Om Nom Nom. :) Insgesamt haben 6 Leute gekostet und die Muffins für überaus lecker befunden. Danke, liebe Testesser, dass ihr stets alles verschlingt was ich euch vorsetze. <3

5 Gedanken zu “Erbse’s Spezial-Muffins

  1. die sehen lecker aus :)
    die kokosraspeln und den kaffee würde ich persönlich wohl weglassen, weil ich das gar nicht mag, aber die geschmäcker sind ja zum glück verschieden ;)
    aber die sache mit den mandeln und dem zimt klingt ganz schön gut! ♥

  2. Huhu!
    Das Rezept hörte sich soooo lecker an, ich liiiiiebe Schoko-Muffins! Ich habe jetzt ca. 20mal die Zutaten gelesen, kann es sein, dass irgendeine Art von Mehl fehlt? Der Teig ist extrem flüssig und zwar aufgegangen, aber eigentlich hab ich jetzt nur ein Förmchenblech, was mit Schokokruste sehr lecker überzogen ist… Leider keine Muffin-Ähnlichkeit bei mir…

    Aber LECKER!!!! :o)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s