Avocado-Creme

Gestern habe ich zwei Avocados geschlachtet, die ich eigentlich nur wegen der Kerne kaufte. Aber ich habe mich nach dem ersten zögerlichen probieren total in die Avocado verliebt und werde ab sofort wohl des Öfteren ein paar Gerichte damit zubereiten. Nun, dieses Mal wurde es aber erstmal etwas simples. Avocadocreme für’s Brot oder Brötchen.

Die Zubereitung ist ganz einfach. Ich habe die Creme mit Sojasauce, Pfeffer und Kurkuma abgeschmeckt. Mir ist schnell aufgefallen, dass meine Mischung ein bisschen nach Ei schmeckt. Keine Ahnung ob ich mir das nur einbilde, da ich ja schon ewig kein Ei mehr gegessen habe. Aber könnt ihr ähnliches vielleicht bestätigen?

Zwei Avocados sind im Übrigen viel zu viel. Die Masse hält sich im Kühlschrank etwa 2-3 Tage und sollte daher recht zügig aufgebraucht werden. Für Henrik und mich genügt definitiv eine Avocado. Blöd nur, dass ich wahrscheinlich die Kerne nicht wegschmeißen kann. Ich muss sowas Großes immer direkt eintopfen, selbst wenn ich dann feststelle, dass es nichts bringt. ;D

Advertisements

8 Gedanken zu “Avocado-Creme

  1. Ich liiebe Avocados!
    Sehr lecker: einfach mit Salz, Pfeffer und Zitrone würzen und auslöffeln.
    Guacamole mach ich immer mit ganz viel Paprikagewürz, gehört da, lauf Mexikanern, gar nicht rein, find ich aber super lecker! :-)

    Die Avocadokerne gehen leider fast nie auf, irgendwie werden die Früchte wohl für den Transport kurz erhitzt oder schockgefroren oder sowas.
    Und wenn du es doch versuchen möchtest, google das mal, man muss die erst aufgespießt halb in Wasser eintauchen lassen und keimen lassen bevor man sie einpflanzt. Aber wie gesagt, bei unseren Versuchen sind die immer bloß geschimmelt.

    • Danke für die Tipps. :)
      Was die Avocado-Aufzucht angeht, habe ich mich schon informiert. War auch der Grund weshalb ich mir die beiden Avocados überhaupt gekauft habe. Bin gespannt ob meine was werden, wäre total schön.

      Gruß,
      Erbse

      • vielleicht liest du das ja noch, aber am coolsten ist es, wenn du vier zahnstocher in den kern steckst, so an der seite. dann hängst du das ganze über ein glas und füllst wasser hinein, immer wieder gieeeesssseeeen. das wird schon, hatte auch mal nen avocadobaum, das ding war irgendwie total crazy, hatte nur immer ein blatt aber einen verdammt langen stamm *lach*. du machst das schon richtig :)

  2. na ich bin auch gespannt ob das was wird mit deinen avocados!!
    ich mach auch manchmal eine süße schoko-avocadocreme, einfach mit ahornsirup und ungesüßtem Kakaopulver, schmeckt wie Schokomousse, nur besser!! ;-)

  3. Ich schäle den Kern immer zuerst. Dann stecke ich ein Drittel des Kerns mit der Spitze nach oben in die Erde, und stülpe dann ein Glas drüber, für die Luftfeuchtigkeit (man kann auch eine Plastiktüte nehmen). Erde immer schön feucht halten, dann öffnet sich der Kern irgendwann und ein Pflänzchen kommt oben heraus. Das klappt immer. Mein kleines Bäumchen hat gerade sieben Blätter :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s