Pfannkuchen mit Apfelbrei und Zimt

Pfannkuchen und ich werden wohl niemals richtige Freunde, aber da Henrik hin und wieder total gerne Süßes zu Mittag isst, erbarme ich mich hin und wieder und zaubere ein paar Pfannkuchen. Es riecht jedesmal total herrlich in der Wohnung, wenn sich der Geruch von Zimt breit macht. <3 Zimt ist meine heimliche Leidenschaft. Eigentlich knalle ich in fast jede Speise eine kleine Prise Zimt, bloß damit zumindest etwas Zimt drin ist. Selbst wenn man es letztlich kaum merkt. – Daher ist das hier auch mein liebstes Pfannkuchen-Rezept. Entstanden ist es, als ich mal wieder Henrik etwas Gutes tun wollte, aber keine Lust auf diese „typischen“ süßen Pfannkuchen hatte.

Die Zutaten:

  • 150 Gramm Mehl
  • 100 Gramm zarte Haferflocken
  • 300 ml Sojamilch
  • 100 ml Mineralwasser
  • 1 Prise Salz
  • ungefähr 300 Gramm Apfelmus bzw. Apfelbrei, selbstgemacht oder aus dem Glas
  • ungefähr 2-3 Esslöffel Zucker, je nach belieben (am Besten abschmecken und besser zu wenig als zu viel)
  • 4 Teelöffel Zimt (oder nach belieben)
  • ein bisschen Öl für die Pfanne

Die Zutaten gut vermischen, sodass keine Klumpen entstehen, das Öl in der Pfanne erhitzen und nacheinander etwa 5 bis 6 Pfannkuchen braten. In der Regel brauchen die Pfannkuchen etwas länger, was ich auf die Haferflocken zurück führe. Also immer mal wieder nachkontrollieren, von beiden Seiten gleichmäßig braten und am Besten auf nicht all zu hoher Hitzestufe, damit sie außen nicht schwarz werden, während sie innen noch weich sind.

Aber am allerwichtigsten und niemals zu vergessen: Der erste Pfannkuchen wird immer scheiße. ;) Also nicht die Lust verlieren.

4 Gedanken zu “Pfannkuchen mit Apfelbrei und Zimt

  1. Ich probier die heute mal aus. Mal sehen, ob mein Freund merkt, dass die vegan sind. Er findet, dass veganes Essen meist „voll nach nichts“ schmecken. :D Bestimmt merkt ers mal wieder nicht.

  2. Hey,
    mjam, das klingt lecker! :)
    Aber kommt der Apfelmus wirklich IN den Teig? Oder ist der zum Dazuessen gedacht?

    Bin gerade ein bisschen verunsichert.^^

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s