Vegane Waffeln <3

JAAA, die Zombiekatze hat endlich ein Waffeleisen und deswegen gibt es jetzt natürlich auch ein Rezept für den Waffelteig ;)

IMG_3897

Zutaten für den Teig (ergibt ca. 14 Herzchenwaffeln)

  • 500 g Mehl
  • 190 g Zucker
  • 2 EL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 10 EL Pflanzenöl
  • 500 ml Sojamilch
  • 150 ml Sprudelwasser
  • 1 gehäufter EL Sojamehl

IMG_3899

Zuerst alle trockenen Zutaten mischen, dann die flüssigen dazu und alles zu einem schönen, klumpenfreien Teig verarbeiten. Falls die Konsistenz noch zu fest ist, ruhig noch etwas Sprudel hinzu geben. Kurz ruhen lassen und schon kann das Waffeln backen beginnen. Da dieser Teig im Verhältnis zu vielen anderen Teigrezepten nicht sooo viel Fett enthält, ist es ratsam das Eisen vor dem Backen mit einem Silikonpinsel leicht mit ein klein wenig Öl einzupinseln. Man braucht wirklich nur ganz wenig und verhindert, dass sich die Waffel nachher nicht vom Eisen löst oder dabei kaputt geht ;)

In meinem Waffeleisen braucht der Teig knapp 4 Minuten, bis er perfekt ist, aber das ist sicher je nach Gerät verschieden ;)

IMG_3901

Viel Spaß beim nachbacken ;)

signatur

26 Gedanken zu “Vegane Waffeln <3

  1. Ich will auch ein Waffeleisen :(
    Aber mein Kopf hindert mich immer am Kauf, es lohnt sich einfach nicht wenn man das Ding nur 2-3mal im Jahr benutzt…

    Allerdings hab ich jetzt gehört, dass man super vegane knusprige Kartoffel-Puffer im Waffeleisen backen kann, sobald ich das Rezept habe überleg ich mir den Kauf vielleicht nochmal ^^

    • es gibt auch immer wieder zwischendurch angebote bei lidl und co für so geräte mit verschiedenen einsätzen,die kann man dann als waffeleisen, sandwichmaker und kontaktgrill nutzen, die kosten auch nicht so viel mehr als 10-15 euro glaube ich. vielleicht ist das ja was für dich ;) wie toll die dinger sind weiß ich allerdings nicht, aber nen sandwichmaker ist schon ne sehr nette sache, hatte ich auch mal^^

      • Diese Kombidinger sind super. Allerdings hab ich mich an Waffeln nicht rangetraut, bin gerade erst mit dem Backen angefangen :-) Toll ist, dass man die Einsätze einfach in die Spülmaschine packen kann :-)

  2. Das dritte vegane Waffelrezept, das ich ausprobiert habe… und das erste was gelingt!!! Total lecker die Dinger, allerdings habe noch etwas Vanillezucker und Zimt hinzugetan :)

    Vielen Dank für dein Rezept

  3. Nachdem ich vorher einige andere vegane Waffelrezepte mit eher mäßigem Erfolg ausprobiert habe, habe ich es gerade mit diesem hier probiert. Da ich kein Weißmehl hatte, habe ich Vollkornmehl genommen, aber es hat trotzdem ganz hervorragend geklappt: Kein Festbacken und kein Auseinanderreißen in der Mitte (was mit den anderen Rezepten immer passiert ist), und lecker waren die Waffeln auch noch. :-)

    Vielen Dank!

  4. hallo frau zombiekatze,

    ich habe dein rezept quasi mißbraucht, ungeplanter weise sind pancakes draus geworden. wie und warum genau kannst du in meinem blog nachlesen. ich hoffe es ist ok das ich das rezept gepostet habe? mit verweis natürlich ansonsten nehm ichs wieder raus..:)

    http://tmblr.co/Z5DyqwH7BPRF

    ich lebe jetzt seit etwas über einem jahr vegan und deinen und pseudoerbes blog hab ich immer sehr gerne gelesen. weiter so!.:)

    liebe grüße,
    nomi aka haruka pantsu aka küchenfunkeln

    http://kuechenfunkeln.tumblr.com/

  5. Super lecker! Aber ich habe ein Waffeleisen für belgische Waffeln benutzt, nicht so gut. Die Waffeln wurden zu dick und dadurch ein bisschen zäh. Das nächste Mal verwende ich mein heiß geliebte Clown-Waffeleisen.

  6. Ich machte die Waffeln für eine etwas größere Weihnachtsfeier (10-faches Rezept). Viele waren skeptisch bezüglich veganen Waffeln, aber letztendlich war der Großteil zufrieden (es gab unqualifizierte Einzelmeinungen wie: Ohne Eigelb schmeckt’s nicht.), einige fragten nach dem Rezept. Rundum gelungen also.

    Ich benutzte ein eckiges Waffeleisen. Hinweis: gut, gut, gut fetten!

  7. Hab ich gestern für meine Eltern gemacht…. Die konnten auch keinen Unterschied schmecken. Total lecker :-) die werden sicherlich bald wieder gemacht

  8. Gerade eben habe ich das Rezept ausprobiert und es wurde super. Ich war echt pessimistisch, weil ich mich schon ein paar mal an vegane Pfannkuchen versucht habe, aber jedesmal nur eine undefinierbar Masse als Ergebnis hatte.
    Ich musste nur nach jeder zweiten Waffel nachfetten, sonst hat sich die Waffel kaum gelöst. Das kann natürlich auch an dem Waffeleisen liegen, das ist schon sehr alt.^^

    Auf jeden Fall ein gutes Rezept, meiner Familie hat es auch geschmeckt und meine Mutter meint es ist sogar besser als die Normalen, da man kein Ei rausschmeckt. :D
    Vielen Dank!

  9. Hallo! Ich probiere gerade dein leckeres Waffelrezept. Der Geschmack ist genial, aber warum kleben meine am Eisen fest und reißen auseinander? ich pinsel schon jedes mal mit Öl ein. Liebe Grüße Heike

  10. Hi, danke dir fürs Rezept :) Nach einem halben Jahr in meiner Favoritenliste hab ich es am WE endlich ausprobiert und es war wirklich lecker. Allerdings hab ich an Öl und Zucker 50% eingespart und statt Sojamehl eine Banane genommen. Trotzdem vorzüglich- die backe ich nur noch vegan!

  11. GENIAL!
    War superlecker und hat tatsächlich, im Gegensatz zu den meisten anderen Waffelrezepten, die ich ausprobiert habe, geschafft, die Waffeln so zu machen, dass sie nciht auseinander gerissen wurden! :)
    Ich werd in Zukunft aber eher doch mit Weinstein oder mit Natronpulver machen, ich mag das olle Backpulver ausm Supermarkt nicht :P
    Mal schauen, wie das funktioniert :)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s