Seitan Wurst selbst gemacht

Nom nom. Leckeres (gelbes) Mett?! :D

Ich habe kürzlich ein bisschen nach Seitan-Wurst Rezepten gesucht und wurde natürlich auch reichlich fündig. Allerdings habe ich ja nun schon etwas Erfahrung bei der Seitanherstellung und suchte daher nach etwas speziellerem. Daher habe ich eines der gefunden Rezepte etwas abgeändert und möchte das Ergebnis natürlich mit euch teilen.

Vorab kann ich schon mal erwähnen, dass es bisher die besten Seitanwürste sind, die ich jemals gegessen habe. :) *in love with seitan* Man muss den Umgang mit Seitan eventuell etwas üben, also lasst euch nicht entmutigen. Das Rumgepansche lohnt sich! Ihr solltet allerdings nicht mit der Vorstellung heran gehen, dass die Würste eventuell Tierwürsten gleich schmecken könnten. Ich kann und will das nicht beurteilen.

Das Rezept reicht für ungefähr zwanzig bis fünfundzwanzig circa zwei bis 3 Zentimeter dicke Würste. Und das hier braucht ihr alles dafür:

  • 600 Gramm Glutenmehl
  • 50 Gramm Hefeflocken
  • 8 Teelöffel Paprikapulver (ich habe süßes verwendet)
  • 1/2 bis 3/4 Teelöffel Pfeffer
  • 5 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Rauchsalz
  • 2 Teelöffel Kurkuma
  • 2 rote gehackte Zwiebeln
  • 3 gehackte Knoblauchzehen
  • 11 Esslöffel Öl (habe ich leider nicht in ml gemessen)
  • 2 Teelöffel Senf
  • 8 Esslöffel Sojasauce
  • 12 Esslöffel Tomatenmark (sind ca. 1 1/2 Tuben)
  • 700 ml Wasser
  • Backpapier
  • Alufolie
  • einen Backofen und ein Blech :)

Zuerst müssen alle trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischt werden. Das Gleiche geschieht mit den flüssigen Zutaten. Hierzu zählt auch Knoblauch und Zwiebeln, da diese sehr sehr fein gehackt viel Feuchtigkeit enthalten. Ist alles gut gemischt, kann man die flüssigen Zutaten zu den trockenen heben. Alles sehr gut durchkneten. Ich benutze zur Hilfe einen Handmixer mit Knethaken. Das erste Foto in diesem Artikel zeigt die ungefähre Konsistenz die der Teig haben sollte.

Die einzelnen Würste rollt man sodann in Backpapier ein und zur Stabilität zusätzlich in Alufolie. Wie viel man dafür nimmt, wie lang die Würste werden und wie man sie am besten so hinbekommt wie man sie möchte, müsste ihr selbst etwas ausprobieren. :) Die Alufolie kann man übrigens mehrmals verwenden.

Wenn der Teig in Würste gerollt ist, kann alles auf einem Blech für 50 Minuten bei 180 Grad in den Backofen. Ich habe nicht vorgeheizt. Nach den 50 Minuten habe ich den Ofen ausgestellt und die Würste noch weitere 15 Minuten bei Restwärme drin gelassen. Danach sofort auswickeln und auskühlen lassen.

Falls 20 – 25 Würste zu viel sind, kann natürlich auch einfach eine geringere Menge gemacht werden. Ich habe das meiste zum Beispiel portionsweise eingefroren. Man kann sie kalt essen, im Brötchen, in einer Suppe, angebraten, in Salat uvm.

Habt ihr Erfahrung mit Seitanwürsten und diese schon mal selbst hergestellt?

38 Gedanken zu “Seitan Wurst selbst gemacht

  1. Ich hab Seitan bisher noch nicht gegessen, aber das sieht echt lecker aus und scheint recht simpel zu sein.
    Muss ich mal testen…

    Viele Grüße,
    Eilan

  2. Ich muss zugeben Erbse, deine Würstchen ( :) ) sehen irgendwie hübscher aus, aber macht ja nix, im Magen sind sie ja eh kaputt :)
    Habe mir mein ,,Abendessen“: Würstchen mit Soße, Kartoffelpü und Apfelmusrotkohl gerade schmecken lassen. Danke übrigends für die tollen Rezepte immer, ich lese mir gerne euren Blog durch, und bekomme so immer mehr Erfahrung in Sachen Seitan und Tofu.
    Achja, was ihr unbedingt mal ausprobieren müsst, weil es so lecker ist: http://vegan-und-lecker.de/2010/02/17/ednussbutter-schoko-brownies/

    Ganz liebe Grüße
    Anne

    • Ich freue mich total über dein Feedback. :) Super, dass sie dir auch schmecken. Und bestimmt sehen sie von mal zu mal mehr nach einer Wurstform aus. Das ist ja alles eine Übungssache.
      Nach einem Tag im Kühlschrank mag ich sie übrigens fast am Liebsten. Na entwickeln sie irgendwie nochmal etwas mehr Aroma und die Konsistenz ändert sich leicht.

      Danke für den Brownie-Link. :)

      Liebe Grüße

  3. Hmm, das Rezept erinnert mich an den Beutel Gluten, der noch im Schrank steht und verbraucht werden möchte. Wie schön, dass du die Würstchen im Ofen gemacht hast, weil ich schon lange mal ein Rezept sehen (also mit Bildern) wollte, wie man Seitan anders zubereitet.

    Wo hast du eigentlich das Rauchsalz her?

    • Freut mich, dass wir dir helfen konnten. :)
      Das Rauchsalz habe ich, soweit ich mich erinnere, in einem tegut gekauft. Sollte es aber zb auch im Edeka geben, solange er gut sortiert ist.

      Liebe Grüße

      • Wie ist denn der Name von dem Rauchsalz? Bin bei Alnatura, dm, tegut und Edeka nicht fündig geworden und die Mitarbeiter haben mich immer nur mit großen Augen angeschaut ^^

        Danke schonmal.

        • Na, hoffentlich habe ich da jetzt keinen Mist erzählt und die haben das nicht mehr im Sortiment. :) Aber ich meine unser großes Edeka (die haben auch eine „Feinschmecker-Abteilung“ hatte das).
          Das Rauchsalz ist von der Firma FUCHS.

          Ich hoffe ich konnte helfen.

          LG

  4. die sehen wirklich richtig toll aus =)
    ich hab ja auch vor noch gar nicht alzu langer zeit sowohl seitanaufschnitt als auch seitanvürstchen gemacht und kann nur jedem empfehlen es einfach zu vagen denn ich hab das vorher nie gemacht und es hat auf anhieb geklappt.
    hier der beweis ;)

    http://gemuesemassaker.blogspot.com/2011/01/seitanvurst.html#more

    ich werde aber demnächst mal dein rezept probieren denn es kann ja nie schaden eine gewisse auswahl zu haben. danke für das tolle rezept und ein schönes restwochenende wünsch ich dir.
    lg nina

  5. An Seitan aus dem Ofen will ich mich auch endlich mal herantrauen…
    Ich habe schon mehrere Rezepte gesehen, in denen z.B. zermatschte Kichererbsen oder andere Bohnen untergemischt wurden, das hört sich für mich auch total interessant an.

    Vielleicht leg ich heute mal einen Seitan-Sonntag ein, mein Vorrat ist eh aufgebraucht ^^

  6. also mir fehlt die angabe zur herd-funktion…also ob es denn jetzt auf umluft, ober- oder unterhitze war..
    und in ein paar minuten werd ch mal schauen, wie meine so geworden sind.

    ich muss sagen, dass der teig bei mir viel röt(er) aussah, aber mal schauen.

      • meine Würstchen schmecken nach Brot. Sie sind nicht elastisch geworden, eher trocken und unbiegsam. Am Anfang war ich sehr enttäuscht, aber ich hab sie dann immer mir viel Senf gegessen- war auch ganz gut so.
        Es ist allerdings schon das zweite Mal, dass mit eine Seitan-Kreation nicht gelingt. Keine Ahnung, woran das liegt.

        Gruß

  7. Ich liebe ja die Käsekrainer von Vantastic Foods =) Und das Seitanpulver habe ich auch bestellt, aber ich habe mich bisher noch nicht rangetraut. Die nächsten Tage könnte ich mir mal ein paar Rezepte zusammensuchen, dann gibt’s ne Seitantestphase =D Die Konsistenz der Käsekrainer finde ich schon mal genial und ich mag es lieber als Tofu. Alles Liebe! Miri

  8. hi,

    wie bekomme ich eine formbare konsistenz mit gluten hin. ich erhalte immer eine gummiartige masse, welche nicht formbar ist.

    danke für eine kurze rückmail,
    ronny

  9. Ja, habe zwar schon öfter Seitan selbst gemacht, aber bisher habe ich es irgendwie nicht so gut gewürzt. Werde Dein Rezept mal ausprobieren, danke für den Link. Ich mache aber Seitan aus Weizenmehl, ich finde es spaßig, wenn man dann das Mehl auswäscht und hinterher den puren Seitan in den Händen hält. :) In Würtschenform habe ich es aber noch nie gemacht. Nur so den typischen Seitansbraten :)

  10. Bevor ich dein Rezept gesehen habe, habe ich noch nie Seitan selber hergestellt. Ich habe die Würstchen mittlerweile schon zwei mal gemacht und jeweils welche eingefroren. Beide Male sind die Würstchen toll geworden (nur die Zeit im Ofen werde ich beim nächsten mal reduzieren). Vielen lieben Dank!

  11. Ich würde das Rezept echt gerne einmal ausprobieren.. Aber gibt es eine GUTE sojafreie Alternative zur Sojasoße? Ich bin leider Sojaallergiker und wenn ich die einfach weglasse fehlt einfach mal wieder was..
    Liebe Grüße

  12. Hallo :),

    kannst du mir den Unterscheid zwischen Seitan Fix und Glutenmehl erklären? Irgendwie hab ich da nix zu gefunden und der Preisunterschied ist ja schon ein bisschen drastisch (auch wenn die Seitan Fix Preise immer noch akzeptabler sind, als sich die gleiche Menge an Fertigprodukten zu kaufen).
    Der Unterschied ist für mich nämlich momentan nur, dass ich weiß wo ich bei mir in der Nähe SeitanFix kaufen kann, aber es nirgendwo Glutenmehl gibt und ich hasse es im Internet zu bestellen ;) .
    Ganz liebe Grüße und danke für die tollen Rezepte und die neu erwachte Lust auf Würstchen,
    Juli

    • Hallo Juli,
      ich fürchte, dass es keinen Unterschied zwischen Seitan-Fix und Glutenmehl gibt. Seitan-Fix ist einfach nur die „Markenbezeichnung“, damit gleich ersichtlich wird was man daraus herstellen kann.

      Liebe Grüße

  13. Huhu Erbse,

    ich weiß der Eintrag hier ist schon „etwas“ älter (*hust*), aber ich bin grad über google darauf gestoßen, weil ich endlich mal testen wollte, ob Seitan im Ofen besser wird. Nun verwendest du ja Sojasauce in der Wurst, allerdings gingen bei mir sämtliche Rezepte mit Sojasauce bisher in die Hose, obwohl ich schon mehrere Sorten durchgetestet hab. Daher koche ich mittlerweile fast gar nicht mehr (außer asiatisch eben) mit Sojasauce. Welche kaufst du denn bzw kannst du mir empfehlen? Ich würd dein Rezept so gern 1:1 nach“backen“.

    Viele Grüße,

    Mary

  14. Ich hab die am Samstag auch gemacht sehen auch toll aus …aber irgendwie sind die minimal brotig also trocken geworden… mhh

  15. Hallo,

    ich habe gestern Abend diese Rezept ausprobiert und bin begeistert! Es ist das erste Mal, dass mir die Zubereitung von Seitan essbar gelungen ist. Die Würstchen schmeckten gleich warm lecker. Hab dann noch eine gebraten und als Currywurst serviert. Heute werde ich sie kalt als Aufschnitt probieren! Vielen Dank für das tolle Rezept!

    LG, Alex

  16. Habe die Würstchen vor ein paar Monaten gemacht, und sie sind auch echt super geworden, waren nur etwas salzig, vielleicht hab ich mich da verschätzt. :) Könnte man daraus auch Kugeln formen und um dann eine Art „Fleischbällchen“ zu erhalten?

    Liebe Grüße :)

  17. ich bin gerade auf diese Seite gestoßen. Auch ich möchte gerne wissen, ob ich einfaches Seitanmehl zum Herstellen von Seitanwürste verwenden kann und wo man dieses am besten kauft.

    • Hallo Marion,

      Ja, Glutenmehl bzw. Seitan Fix kannst du dafür verwenden. :) Ich kaufe meins meistens online bei alles-vegetarisch.de oder vegan wonderland. Auch manche Supermärkte haben es mittlerweile im Angebot. Bei uns in der Gegend zb im tegut.

      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s