Brotigel

Das Rezept ist eigentlich für Baguette, aber das ist ja langweilig :-)

Für 5 brötchengroße Igel braucht man:

  • 500g Mehl (bestenfalls natürlich Vollkornmehl oder zumindest gemischt)
  • 1 P Trockenhefe oder 1/2 Würfel Frischhefe
  • 250ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Salz
  • getrocknete Tomaten o. Oliven o. Nüsse etc. für die Augen

Die Igel auf obigem Bild sind übrigens 1/2 Vollkornigel.

Ich bin ja ein Freund von Trockenhefe, aber wenn ihr Frischhefe verwendet, müßt ihr natürlich einen Vorteig herstellen (Mehl in Schüssel, in einer Mulde die Hefe mit 1/2 TL Zucker, etwas Wasser und mehl breiig rühren, mit Mehl bedecken, Tuch drüber und am warmen Ort 30 Minuten gehen lassen und dann weitermachen wie mit Trockenhefe).

Die Trockenhefe mit Mehl, Wasser (je nach verwendetem Mehl kann die Menge etwas variieren) und Salz in 10 Minuten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort zur doppelten Größe aufgehen lassen (in etwa eine Stunde).

Dann nochmal gut durchkneten und z.B. in 5 gleichgroße Stücke aufteilen. Jedes Teigstück zu eine eirigen Kugel verarbeiten und mit einer  Schere stachelig einschneiden. Die Augen (z.B. Stückchen von getrockneten Tomaten) reindrücken.

Die Teigigel gut befeuchten (ich nehme immer eine Blumenspritze) und nochmal ein paar Minütchen gehenlassen. Vor dem Backen richtig schön naßspritzen, dann braucht man auch keine Wasserschüssel mit in den Ofen zu stellen oder sowas.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Heißluft etwa 20 Minuten backen. Die Igel sind durchgebacken, wenn sie bei Beklopfen der Unterseite hohl klingen.

Diese Igel da oben sind komplett aus Weizenvollkornmehl.

Ich habe die Igel schon zusammen mit Kräuter“quark“ und Kräuter“butter“, Zauberapfelgesichtern und einer Rohkostplatte für den Kindergarten gemacht und die Kinder waren total begeistert !!!

Eure

8 Gedanken zu “Brotigel

  1. Das probiere ich nächstes Mal bei den Brötchen aus.
    Wir machen oft Dinkelvollkornbrötchen…aber eben langweilige Brötchen.
    Die Igel gefallen mir viel besser!

    Ich glaub, Frauen sind eben manchmal auch nur große KInder ;o)

    • Das sind Kräuter“quark“, Kräuter“butter“ klassisch und Tomaten-Kräuter“butter“. Die Rezepte dazu kann ich ja bei Gelegenheit auch mal posten :-)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s