Möhren-Ingwer-Süßkartoffel Suppe mit Kokosmilch

Eine meiner allerliebsten Suppen – passend für jede Jahreszeit und Brunch-erprobt – bisher kam sie bei allen sehr gut an!

Man braucht:

  • ~750g Möhren
  • ~400g Süßkartoffel
  • ~1 große Kartoffel
  • ~2 Knoblauchzehen
  • ~200ml Kokosmilch
  • ~Ein Stückchen Ingwer (wie viel genau kann ich schlecht abschätzen, vielleicht 10-15 Gramm?)
  • ~1,2 Liter Gemüsebrühe
  • ~Salz, Pfeffer, Koriander, Zitronengras und etwas Kümmel zum würzen
  • ~Etwas Öl

Das Gemüse putzen bzw. schälen, kleinschneiden und zusammen mit dem Knboblauch in etwas Öl in einem großen Topf 2-3 Minuten andünsten, dann mit Gemüsebrühe aufgießen, aufkochen und etwa 20-25 Minuten offen köcheln lassen, bis das Gemüse schön weich geworden ist. Dann alles gründlich pürieren, die Kokosmilch hinzu geben, nach Geschmack würzen und schon ist die Suppe fertig ! Falls sie etwas zu dick geworden ist, ruhig noch mit ~100ml Wasser etwas verdünnen. Die Suppe schmeckt mir persönlich am nächsten Tag fast noch besser, man kann sie also gut am Vortag vorbereiten. Die Gemüsemenge ist nur ungefähr abgeschätzt, ihr könnt da auch gerne variieren und etwas mehr oder weniger von irgendwelchen Sachen nehmen oder Zutaten hinzu fügen – die Suppe noch mit einer guten Tasse voll Kürbis oder einem Schuss Orangensaft aufzupeppen stelle ich mir auch sehr lecker vor!

5 Gedanken zu “Möhren-Ingwer-Süßkartoffel Suppe mit Kokosmilch

  1. das mache ich nach!!!!!….da ich aber noch nie süßkartoffeln gegessen habe und das wort süß so seine aussagekraft hat, möchte ich fragen…sind sie süßer als möhren?

  2. Ich hab dieses Rezept vor ungefähr einer Woche auf deinem Blog entdeckt und mir zum ersten Mal im Leben Süßkartoffeln gekauft um es nachzukochen. Ich finds einfach nur himmlisch! Danke, für die Mühe, die du dir mit deinen Rezepten gibst, es gibt noch so viel, was ich hier nachmachen will *schwärm* (auch, wenn ich nicht Veganerin bin).

    Ich hab zum Würzen Salz, Pfeffer und etwas Curry genommen. Fand ich extrem lecker und werd ich auf jeden Fall noch ganz, ganz oft machen!

  3. Ich liebe diese Suppe, koche sie nun schon zum zweiten Mal. Ich habe sie ein wenig abgewandelt und die Kartoffel weggelassen und dafür mehr Süßkartoffeln verwendet und noch ein wenig Chilipulver hinzugefügt. Den Knoblauch habe ich durch eine Zwiebel ersetzt, ( wegen meiner Kollegen im Büro). Ich finde Süßkartoffel sehen sehr schön aus, besonders gefällt mir diese orange Farbe und diese Form,die einerseits Wurzeln aber auch an Knollen erinnert. Ich habe es heute richtig genossen im Bioladen eine riesengroße auszusuchen und sie dann zu schälen und zu verarbeiten. Jetzt aber genug. Jetzt muss ich die Brühe hinzufügen.
    Vielen Dank für dieses wunderschöne und leckere Rezept.

  4. Ich hab spontan mal ein Suppenrezept gesucht, an nem Sonntag, und dann kam ich hier drauf und hab’s halt nur mit Kartoffeln anstatt Süßkartoffeln gemacht und OMG, war das gut.
    Neue Lieblingssuppe von meinem Freund UND mir :D
    Wirds öfters geben,sobald’s wieder kühler ist :D

  5. ich habe sie heute auch ausprobiert, bisher nur die Grundgemüse wie Süßkartoffeln, Möhren etc. gekocht, der Rest erfolgt erst Morgen, schmeckt aber jetzt schon sehr lecker… DANKE….

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s