Meine Mitbringsel für das Bloggertreffen in Köln

Wie einige vielleicht wissen, findet heute in Köln ein jährliches Bloggertreffen statt – das BTK12. Ich werde auch dabei sein, und habe ein paar Leckereien vorbereitet, die ich mitnehmen möchte… wir haben vor Ort nämlich die Möglichkeit zu Grillen, wobei die vegane Auswahl aber wohl gegen Null gehen wird. Also bringen alle veganen Blogger selbst ein bisschen was mit.

Für den Grill habe ich Gemüsespieße mit Räuchertofu vorbereitet, und als Dip oder Aufstrich für Brötchen noch eine Tomaten-Möhren-Kräuter“butter“.

 

Für 10 Gemüsespieße habe ich verwendet:

  • 250g Räuchertofu
  • 2 rote Paprika
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1 große Zucchini
  • 200g braune Champignons

und eine Marinade aus Rapsöl, einem Spritzer Limettensaft, Salz, Pfeffer, Paprika, Thymian, Rosmarin, etwas Salbei und Sambal Oelek. Die fertigen Spieße habe ich gestern Abend zunächst mit der Marinade eingepinselt, und dann mit der restlichen Marinade in eine große Tupperbox verfrachtet und kalt gestellt. Ich bin gespannt, wie sie sich auf dem Grill machen… bis jetzt scheinen sie ganz stabil zu sein, und riechen schön würzig :)

 

Für die Kräuterbutter nahm ich:

  • 500g vegane Margarine
  • 1 fein geriebene Möhre
  • ca. 80g Tomatenmark
  • 1-2 TL Salz
  • etwas Kurkuma, Pfeffer und Knoblauch
  • 4 EL getrocknete Kräuter (Petersilie, Schnittlauch,…)

Ich mag diese Kräutermargarine sehr gerne, weil sie durch die Möhre und das Tomatenmark nach „mehr“ schmeckt. Sie ist partyerprobt, und kam bis jetzt überall gut an. Wenn man die Margarine vor der Zubereitung etwas draußen stehen lässt bis sie weich wird, lässt sich alles sehr einfach mit einer Gabel o.ä. vermischen.

 

Was nehmt ihr so auf eine Grillparty mit?

Werft ihr lieber Gemüse oder Veggie-Würstchen auf den Grill?

6 Gedanken zu “Meine Mitbringsel für das Bloggertreffen in Köln

  1. Ich nehme nach Lust und Laune Gemüse oder vegetarische Alternativen.

    In letzter Zeit fertige ich immer Seitanspieße in einer Marinade aus süßer Sojasoße an. Der Seitanteig wird vorher in heißem Fett fritiert damit er eine Kruste bekommt. Das Rezept habe ich zufällig im Internet gefunden und ist echt lecker.

    Champignonköpfe gefüllt mit Margarine und Salz oder Kräuterbutter schmecken auch sehr gut und dazu passt hervorragend Brot um das ganz aufzutunken. Da fällt mir ein, dass ich das dieses Jahr noch gar nicht gegessen habe. Sollte ich auf eine Liste schreiben :)

    Ausgefallener, aber auch lecker ist eine Banane auf den Grill zu legen. Entweder einfach mit Schale oder noch mit Alufolie drum herum.

    Auberginen und Paprika auf dem Grill schwarz grillen, die Haut abziehen und mit Dressing essen. Auch schon lange nicht mehr gegessen. Da fallen einem lauter Sachen wieder ein, danke :)

  2. Und ich hatte schon den Eindruck, beim Bloggertreffen wird nur Fleisch auf den Grill gelegt. Super, dass ihr was dagegen gesetzt habt.
    Konnte leider nicht dabei sein. Wie wars denn?
    LG, Andrea von ‚Go Veggie Go Green‘

  3. Die Spieße habe ich ja leider nicht probiert…. aber die Margarine war der Hammer! Ich muss ja mal sagen, die Veganer-Ratio war erstaunlich hoch. ;D

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s