Bunte (Oster)plätzchen

Ganz bald ist schon wieder Ostern und bei uns gibt es für die Kinder keine klassischen Schokohasen, sondern bunte Osterplätzchen, darauf wird hier ausgiebigst bestanden =).

IMG_0859kl

Für etwa 2 Bleche braucht man:

Zutaten:

  • 500g Mehl (oder 400g Mehl plus 100g gem. Mandeln)
  • 250g Margarine, weich (Alsan)
  • 125 Joghurt (zB. Vanillejoghurt von Alpro)
  • 1 Tütchen Vanillezucker
  • 150g Zucker
  • 1 Prise Salz

Zuckerguß:

  • Puderzucker
  • Zitronensaft oder Wasser
  • Lebensmittelfarben (zB. Wilton)
  • evtl. pflanzliches Glycerin

Es kann natürlich auch jeder andere x-beliebige Plätzchenteig genommen werden – ich mag diesen besonders gerne, weil er durch den Joghurt recht elastisch wird und auch mit Kindern leicht zu verarbeiten ist und er ist nach dem Backen nicht so trocken.

Aus den Zutaten für den Teig einen homogenen Teig zurechtkneten, der nicht mehr klebt, aber auch nicht zu trocken ist. Evtl. muß noch ein wenig Flüssigkeit, zB. Pflanzenmilch, dazu. Der Teig kommt dann erstmal gut eingepackt für ein Stündchen in den Kühlschrank. Er kann auch schon am Vortag zubereitet werden und über Nacht im Kühlschrank warten.

Der Teig wird auf etwas Mehl ausgerollt und mit Förmchen ausgestochen. Die Plätzchenrohlinge kommen dann auf ein mit Backpapier belegtes Backblech und werden im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft je nach Dicke etwa 10 Minuten gebacken. Anschließend auskühlen lassen.

Jetzt gehts ans Verzieren =)

Wenn große Flächen mit Zuckerguß gemalt werden sollen, braucht man zunächst einen festeren Guß, mit dem die Fläche umrandet wird. Zum Ausmalen wird der Guß dann etwas verdünnt, damit er sich gut verteilt.

Um Zuckerguß herzustellen nimmt man am besten gesiebten Puderzucker und gibt tröpfchenweise die Flüssigkeit dazu und mischt dabei alles mit einem Löffel gut durch, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Wer mag, kann ein wenig Glycerin dazugeben, dann wird der Zuckerguß nicht so hart und brüchig. Und natürlich die Lebensmittelfarbe, wenn es bunt werden soll. Ich mag besonders gerne Farbpasten und bin mit denen von Wilton sehr zufrieden. Dabei handelt es sich um Azofarbstoffe, was ich in den geringen Mengen, die wir davon mal essen, in Ordnung finde. Das muß aber natürlich jeder für sich entscheiden ;). Zu den Wilton-Farben habe ich hier schonmal was geschrieben https://veganesnom.wordpress.com/2012/04/07/vegane-lebensmittelfarben-von-wilton/

Wenn die LM-Farben selber etwas flüssig sind, muß man aufpassen, daß der Zuckerguß nicht zu weich wird. Dann wieder etwas Puderzucker einarbeiten.

Für den festeren Zuckerguß sollte die Konsistenz so sein, daß man damit schreiben kann und er nicht verläuft.

IMG_0819kl

Das kann man einfach testen, indem man schaut, wie sich ein kleiner Kleks verhält. Ich streiche den Zuckerguß dann immer in kleine Plastiktütchen und schneide eine Ecke davon etwas ab und kann ihn dann so wunderbar rausdrücken und verarbeiten.

So werden jetzt die Flächen umrandet und wenn das etwas angetrocknet ist, können sie ausgemalt werden.

IMG_0808kl IMG_0794kl

Dazu einfach den Zuckerguß der jeweiligen Farbe mit etwas Flüssigkeit verdünnen, so daß er gut, aber zähflüssig zerfließt. Die Flächen können dann mit Hilfe eines Löffelchens gut und gleichmäßig ausgefüllt werden. Bevor auf dem Guß weiterverziert wird, muß er erstmal gut trocken und aushärten.

IMG_0797kl IMG_0801kl

Das wars schon =).

IMG_0802kl

IMG_3226b 26271_538811636162432_1456871180_n

Die Plätzchen dürfen nicht feucht gelagert werden, denn dann verläuft der Zuckerguß.

Auf einem Stück Pappe in einem Tütchen verpackt, kann man die Plätzchen wunderbar verschenken oder auch prima zum Ostersuchen draußen verstecken.

Ich wünsche euch wundervolle und bunte Ostertage!

Eure RoteRatte

Aufkleber Kochrattekl Veg Nom

3 Gedanken zu “Bunte (Oster)plätzchen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s